No need for meat – Vegane Burger

So richtig feine Burger OHNE Fleisch…geht nicht? Geht wohl!
Heute möchte ich ein Rezept mit dir teilen, von dem ich persönlich sehr sehr begeistert bin. Und das allerbeste überhaupt: die Patties eignen sich ebenso gut für den Grill!

burger_37Eigentlich war ich nie ein richtiger Burger-Fan. Vor einigen Jahren (damals noch als Vegetarierin) hab ich ein paar mal verschiedenste Burger probiert, mal mit Gemüsepatties, mal mit Halloumi, aber so richtig begeistert haben sie mich alle nicht.burger_33Wenn mich heute jemand fragt: „Hey, hast du Lust Burger zu essen,“ dann macht sich ein großes Grinsen in meinem Gesicht breit. Der Grund für diesen Sinneswandel ist folgendes Rezept:

Vegane Burger

Zutaten für ca. 8 Burger Patties:

155 g Reis
1/2 Zwiebel
1/2 EL Öl
255 g Kidneybohnen (Dose)
1 EL Cayenne Pfeffer
1 EL gemahlenen Kreuzkümmel
1 EL Paprikapulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 EL brauner Zucker
120 g Paniermehl
4 EL BBQ Sauce (vegan natürlich)

burger_37

Vorbereitung: ca. 20 Min.
Zubereitung: ca. 20 Min.

Zubereitung:
Zunächst kochst du den Reis (155g = ca. 1 Tasse) mit der 2,5-fachen Menge Wasser auf geringer Stufe, bis das gesamte Wasser verkocht ist.

In der Zwischenzeit schneidest du die Zwiebel in feine Würfel und brätst sie in etwas Öl an bis sie goldig-braun geworden sind.

Danach wäschst du die Kidneybohnen gründlich ab und gibst sie in eine große Schüssel. Nun zermanschst du die Bohnen mit einem Stampf-Utensil oder einer Gabel.

burger_3

Füge die angebratene Zwiebel und sämtliche Gewürze hinzu (sobald er fertig ist auch den Reis) und vermenge alles gut miteinander.

Zum Schluss knetest du das Paniermehl und die BBQ Sauce mit in die Masse. Über diese zwei Zutaten kannst du die Konsistenz der Burger Patties regulieren. Verwende je nach Bedarf mehr oder weniger Paniermehl/ BBQ Sauce.

burger_12

Mit angefeuchteten Händen formst du Patties aus der Masse, die du nun mit etwas Öl in der Pfanne oder ohne Öl auf dem Grill zubereiten kannst.

burger_22


Zutaten für die Burger:

pro Burger 1 Burgerbrötchen
Senf
Ketchup
2 TL Röstzwiebeln
1 Salatblatt
1 Burgerpattie
1 Scheibe Tomate
1 Essiggurke
3-5 Zwiebelringe

Zubereitung:
Zuerst schneidest du dein Burgerbrötchen auf und gibst beide Hälften in den Toaster. Danach kann´s auch schon mit dem Belegen losgehen:

burger_19

Streiche die obere Brötchenhälfte mit Senf ein und die untere mit Ketchup. Die Röstzwiebeln gebe ich immer auf den Ketchup, damit diese dadurch quasi „fest kleben“.

burger_13

Nun belegst du die untere Brötchenhälfte mit einem Salatblatt, gibst das Burgerpattie drauf, darauf eine Scheibe Tomate, die Essiggurke in feine Streifen geschnitten, Zwiebelringe und zum Schluss die obere Brötchenhälfte.

burger_29

Kleiner Tipp: mit einem Holzspieß den fertigen Burger fixieren, damit nichts heraus flutscht 😉

Wenn du nicht gleich alle Burger Patties auf einmal aufisst, kann ich dir empfehlen sie einzufrieren, das funktioniert ziemlich gut.
burger_31
burger_40
burger_42

Jetzt wünsche ich dir noch einen guten Appetit und bis zum nächsten mal!


P.S.:

Paps, falls du das hier liest: das ist das Rezept, von dem ich dir erzählt hatte. Würde mich echt mal interessieren wie es dir  schmeckt (falls du es mal nachmachst). Denn wenn es DIR schmeckt, dann muss es echt gut sein 😉 Also schreib mir gerne einen Kommentar oder wir telefonieren mal wieder… Hab dich lieb! ♥

Ein Kommentar zu „No need for meat – Vegane Burger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s