Vegan Barbecue

bbq_38Vergangenes Jahr habe ich viel zu selten gegrillt, deshalb habe ich mir für diesen Sommer ganz fest vorgenommen an den ersten schönen, sommerlichen Abenden den Grill heraus zu holen, damit mir das nicht noch einmal passiert. 

Tatsächlich habe ich es inzwischen bereits ein paar mal geschafft den Grill anzuzünden. So kam mir die Idee hier auf meinem Blog meine Kreationen als kleine Inspiration für deine nächste Grillparty mit dir zu teilen.

Wie bei fast allen Sachen, sind auch beim rein pflanzlichen Grillen die Gewürze das A und O. Du wirst gleich sehen was ich meine:

Zur Vorbereitung:
Wenn ich am Abend grillen möchte, dann bereite ich gegen Mittag bereits solche Sachen vor, die erst noch einige Zeit im Kühlschrank durch ziehen müssen.

Zum Beispiel

Kartoffelecken
Zunächst nimmst du 3 große, festkochende Kartoffeln (für 2 Personen) und wäschst sie. Schneide sie anschließend in Viertel oder eben „Kartoffelecken“ und koche sie in ausreichend Salzwasser bis sie gar sind.bbq_5

In der Zwischenzeit kannst du aus neutralem Öl, etwas Salz und Paprikapulver eine Marinade anrühren, die du später auf die gekochten Kartoffelecken pinselst (bis zum Abend mehrfach wiederholen).bbq_18

Die gekochten Kartoffelecken habe ich dieses Mal auf Holzspieße gespießt, vermutlich wäre es aber einfacher sie in einem Grillpfännchen zuzubereiten, das werde ich nächstes Mal ausprobieren.

oder auch

„Kräuterbutter“
Ist super easy selbst gemacht und man kann selber bestimmen welche Kräuter und wie viel Knoblauch hinein kommt 😉
bbq_20
Dazu nimmst du
60 g pflanzliche „Butter“ (nicht Margarine, sondern solche, die richtig fest wird)
2 gepresste Knoblauchzehen
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 EL gehackte Kräuter (frisch ist immer super, tiefgekühlt geht aber auch sehr gut).

Dann verrührst du alles miteinander (die „Butter“ einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen und aufweichen lassen, so geht es einfacher) et voilà!

 

Bei uns gab es außerdem zwei Salate zum Grillen:

Einmal einen Kidneybohnen-Mais-Salat mit einem würzigen Senfdressing, welcher am besten schmeckt, wenn das Dressing einige Zeit ziehen konnte.bbq_39

Und noch einen bunten Salat mit Croûtons und „Joghurtdressing“. bbq_47Bei diesem Salat muss zwar nicht das Dressing durchziehen, im Gegenteil, das würde ich erst ganz zum Schluss darüber geben, aber die Croûtons wollte ich gerne schon mittags vorbereiten, damit es abends schneller geht.

Als „Grillfleisch“ haben wir uns diese leckeren Burger Patties gemacht.bbq_33 Auch wenn sie BURGER Patties heißen, eignen sie sich hervorragend zum Grillen. Die Zubereitung der Patties ist zwar nicht ultra aufwendig, aber da beim Grillen eh einiges an Schnibbelarbeit anfällt, bereite ich diese ebenfalls gerne im Voraus zu.
(hier geht´s zum Rezept → vegane Burger)

Kleiner Tipp: Sie lassen sich außerdem problemlos einfrieren 😉

Nun also zur Schnibbelarbeit:
bbq_7

Für ca. 5 Zucchini-Spieße schneidest du eine Zucchini in ca. 5 mm dicke Scheiben und spießt diese ,wie auf den Fotos zu sehen, auf.
bbq_14

1 Maiskolben, 1 Paprika und 6 Champignons benötigst du für 4 solcher Gemüse-Spieße:
bbq_11
Dazu schneidest du die Paprika in große Stücke (etwa so groß wie der Mais und die Champignons im Durchmesser) und die Maiskolben in sechs Scheiben. Pass bitte gut auf, denn die Maiskolben sind ganz schön schwer durch zu schneiden!

Knoblauchbaguette
Erklärt sich fast von selbst. Schneide Aufback-(Baguette-)Brötchen in Scheiben und backe sie für 8 Minuten im Ofen bei 180°C, Wenden nach 4 Minuten nicht vergessen!
Anschließend reibst du sie nach Belieben mit einer geschälten Knoblauchzehe ein.
bbq_25

 

So, fertig mit den Vorbereitungen, ran an den Grill!
bbq_31
bbq_37

Für die Gemüsespieße hatte ich die Kräuterbutter gedacht, gerade zu Mais mag ich das besonders gerne. Schmeckt aber auch lecker auf Knoblauchbaguette. Schreib mir doch gerne in die Kommentare wie dir die Kartoffelecken gefallen. Ich bin gespannt auf deine Meinung.
bbq_43
bbq_28
bbq_45

Eigentlich sollte ich diesen Blogpost „Teil 1“ nennen, denn ich hab so das Gefühl, da wird diesen Sommer noch mehr Grill-content kommen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit und erkläre die Grill-Saison hiermit für eröffnet ;-P

Bis bald!

2 Kommentare zu „Vegan Barbecue

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s