Das wird ein Fest!

21-01Hier kommt der dritte Teil meiner „Christmas dinner – Rezepte“ Reihe:

Im 11. Türchen dieses Adventskalenders, „Typisch Weihnachten„, gab es mein Rezept für dem traditionellen Kartoffelsalat.

Im 16. Türchen, „Es weihnachtet sehr!„, gab es meine Rezepte für vegane Rouladen und „Bratensoße“.

Und heute gibt es im 21. Türchen meine Rezepte für Kartoffelknödel und helle Soße. Dazu empfehle ich Rosenkohl.

 

Somit hast du nun eine kleine Auswahl an Festtagsrezepten für dein veganes Christmas dinner, die du nach Herzenslust kombinieren kannst.

 

Kartoffelknödel

Knödel_1

Zutaten: (für 4 Stück)

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 2 TL Eiersatz-Pulver
  • 40 ml Wasser
  • 5 EL Paniermehl
  • Mustkatnuss (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische/ TK Petersilie
  • 1 TL vegane Margarine

 

Zubereitung:

Zunächst schälst du die Kartoffeln, schneidest sie in Stücke und kochst sie in etwas Salzwasser bis sie gar sind. In kleinen Stücken werden die Kartoffeln schneller und gleichmäßiger gar (sie sind gar, wenn sich eine Gabel leicht hineinstechen lässt).

Als nächstes holst du die Kartoffeln aus dem Wasser und verarbeitest sie zu Brei. Aus dem Eiersatz-Pulver und dem Wasser rührst du eine vegane Alternative zum Ei an.

Gib das „Ei“ und alle weiteren Zutaten zu dem Kartoffelbrei und würze ihn leicht mit Muskat und Salz. Frische, gehackte oder auch tiefgekühlte Petersilie verleihen den doch recht mächtigen Knödeln eine raffinierte Frische.

Anschließend vermischst du alle Zutaten gut miteinander, teilst den Brei in vier Teile, formst Knödel daraus und kochst diese für ca. 4 Minuten in Salzwasser.

Danach sind sie servierfertig.
Knödel_3

 

Helle Soße
(super lecker zu Gemüse, z. B.: Rosenkohl)

Knödel_2

Zutaten: (für ca. 300 ml)

  • 350 ml Wasser
  • 2 EL Stärke
  • 1 TL Senf
  • 3-4 EL Hefewürzflocken
  • ca. 30 ml „Sojasahne“ (optional, nach Geschmack)
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter

 

Zubereitung:

In einem Schüsselchen verrührst du die Stärke (z. B.: Maisstärke) mit ein paar Esslöffeln Wasser bis keine Klümpchen mehr enthalten sind. Den Rest des Wassers erhitzt du in einem Topf. Rühre das Stärke-Wasser-Gemisch in das Wasser, sobald es beginnt zu köcheln.

Zum Würzen der Soße rühre Senf, Hefeflocken, eventuell Sojasahne und die anderen oben gelisteten Gewürze unter.

Da dies keine Mehlschwitze ist, ist es eher eine dünnflüssige Soße, aber die Stärke dickt die Soße etwas an und die Sojasahne gibt ihr die Sämigkeit.

Nun kannst du die Soße noch etwas einkochen, also etwas Wasser verkochen, damit sie noch sämiger wird und schon ist sie fertig.
Knödel_4

Dazu gibt es bei mir Rosenkohl. Aber auch anderes Gemüse schmeckt gut mit dieser Soße, Blumenkohl oder Brokkoli zum Beispiel.

 

Guten Appetit und fohes Fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s